Verbraucher-AGB

§ 1 Vertragsbeziehungen und Haftung

1. Kanzaroo ist ein Bezahldienst, mittels dem Sie Dienst­leistungen und andere Produkte bezahlen können. InternetQ GmbH (InternetQ) bietet Kanzaroo ausschließlich im Auftrag des Anbieters der Produkte (Ihr Vertragspartner) an. Durch die Nutzung von Kanzaroo kommt daher keine Vertragsbeziehung zwischen Ihnen und InternetQ zustande. Soweit zwischen Ihnen und InternetQ außerhalb der Nutzung von Kanzaroo Vertragsbeziehungen begründet werden, bleiben diese hiervon unberührt.

2. InternetQ behält sich vor, den Bezahldienst Kanzaroo jeder­zeit zu ändern, um neue Abrechnungsmethoden zu ergänzen oder auch ganz einzustellen. InternetQ übernimmt keine Haftung für das fehlerfreie Funktionieren und die Verfügbarkeit von Kanzaroo. Gesetzliche unabdingbare Haftungsansprüche bleiben unberührt.

3. Die Verträge über die von Ihnen ausgewählten Produkte kommen ausschließlich zwischen Ihnen und Ihrem jeweiligen Vertragspartner zustande. InternetQ ist nicht verpflichtet, den Vertragspartner und die von Ihnen ausgewählten Produkte zu kontrollieren. Eine Haftung für den jeweiligen Vertragspartner und dessen angebotene Produkte wird daher von InternetQ nicht übernommen. InternetQ haftet darüber hinaus nicht für die Inhalte der Web- oder WAP-Seiten, über die eine Nutzung von Kanzaroo möglich ist.

4. InternetQ übernimmt keine Haftung für die missbräuchliche Nutzung von Kanzaroo durch Ihr (Mobil)Telefon bzw. Ihre SIM-Karte

§ 2 Zahlbetrag und Kosten

Der zu zahlende Betrag ist der jeweils zwischen Ihnen und dem jeweiligen Vertragspartner für das von Ihnen ausgewählte Produkt vereinbarte Bruttopreis in der jeweils vereinbarten Währung. Ist im Rahmen der Nutzung von Kanzaroo das Senden von SMS erforderlich, können zusätzlich Gebühren für den SMS-Versand durch Ihren Telefonanbieter in Rechnung gestellt werden. Sofern Sie Kanzaroo über (mobiles) Internet nutzen, können zusätzlich Kosten (GPRS, UMTS etc.) für die Daten­verbindungen durch Ihren Telefonanbieter in Rechnung gestellt werden. InternetQ stellt Ihnen für die Nutzung von Kanzaroo keine eigenen Kosten in Rechnung.?

§ 3 Sperrung

1. Soweit Tatsachen bekannt werden, die auf eine missbräuchliche Nutzung von Kanzaroo schließen lassen, behält sich InternetQ das Recht vor, die hiervon betroffenen Nutzer für die weitere Nutzung von Kanzaroo unverzüglich zu sperren und den ent­sprechen­den Vertrags­partner sowie sonstige betroffene Dritte hierüber zu informieren.

2. InternetQ wird jedoch ohne Ihre Zustimmung keine personenbezogenen Daten von Ihnen weitergeben – es sei denn, es besteht eine gesetzliche, behördliche oder gerichtliche Pflicht hierzu.?

§ 4 Allgemeine Hinweise für die Nutzung

1. Durch das Verwenden unterschiedlicher (mobiler) Internet-Browser und bedingt durch individuelle Softwareeinstellungen kann es bei der Darstellung der Inhalte zu Abweichungen kommen.

2. Kanzaroo ist für die anwählbaren Länder verfügbar. Eine Nutzung von Kanzaroo aus anderen Ländern heraus ist von InternetQ nicht beabsichtigt. InternetQ übernimmt daher keine Haftung dafür, dass die Nutzung von Kanzaroo für Nutzer aus anderen Ländern geeignet, möglich oder rechtlich zulässig ist.

3. Sie bleiben im Falle der Nutzung von Kanzaroo dafür verantwortlich, dass ein Ausgleich der getätigten Umsätze bei Fälligkeit gewährleistet ist. Bitte beachten Sie insbesondere, dass ein Nutzen von Kanzaroo durch individuelle Verfügungsrahmen eingeschränkt sein kann, die Sie mit Dritten (z.B. Ihrem Telefonanbieter) vereinbart haben. Die Nutzung von Kanzaroo kann auch da­durch eingeschränkt oder ausgeschlossen sein, dass die für Kanzaroo im Einzelfall vorgesehene Abrechnungsmethode nicht verfügbar ist (z.B. Sperre einer Rufnummer). Sollte eine Zahlung mittels Kanzaroo nicht erfolgreich sein, bleiben Sie weiterhin zur Zahlung der erworbenen Produkte verpflichtet.

§ 5 Besondere Hinweise für die Nutzung

1. Für das Nutzen von Kanzaroo mittels SMS muss Ihr (Mobil)Telefon bzw. die SIM-Karte erreichbar sein. Der Bezahlvorgang startet entweder mit Eingabe der Rufnummer in einem Eingabefeld im Kanzaroo-Fenster, Erkennen Ihrer Rufnummer im (mobilen) Internet, dem Tätigen eines Anrufs oder durch das Versenden eines Kennwortes per SMS. Abhängig von den jeweiligen länderspezifischen und/oder sonstigen rechtlichen oder tech­nischen Besonderheiten bestätigen Sie die Zahlung über Kanzaroo entweder per SMS, Anruf, Klick auf der Web- oder WAP-Seite oder durch Eingabe einer übermittelten Transaktionsnummer (TAN) im Kanzaroo-Fenster.

2. Mit dem Durchführen des Bezahlvorgangs erklären Sie sich damit einverstanden, dass der über Kanzaroo bestätigte Zahlungsbetrag über Ihren Telefonanbieter eingezogen wird. Der jeweilige Telefonanbieter wird Ihnen diesen Zahlungsbetrag zusammen mit den sonstigen Beträgen aus der Nutzung des (Mobil)Telefons bzw. der SIM-Karte in Rechnung stellen. Auf der Rechnung des Telefonanbieters erscheint als Zahlungsempfänger, je nach Land, von dem aus Sie Kanzaroo nutzen, entweder Ihr Vertragspartner, InternetQ oder ein abweichender Serviceprovider. Einwendungen gegen Rechnungspositionen müssen innerhalb der mit dem jeweiligen Telefonanbieter vereinbarten entsprechenden Frist erfolgen. Rekla­ma­tionen aus dem Vertragsverhältnis zu dem Vertragspartner sind unmittelbar mit diesem zu klären.??

3. Bitte geben Sie die verwendete Rufnummer sorgfältig ein und überprüfen Sie vor Bestätigung deren Korrektheit. Als Anschlussinhaber sind Sie dafür verantwortlich, dass keine andere Person Kanzaroo über Ihr (Mobil)Telefon bzw. Ihre SIM-Karte ohne Ihr Einverständnis nutzt. Stellen Sie den Verlust oder die missbräuchliche Verwendung Ihres (Mobil)Telefons bzw. der SIM-Karte fest, veranlassen Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit bitte unverzüglich eine Sperrung bei dem jeweiligen Telefonanbieter. Wird Ihr (Mobil)Telefon bzw. Ihre SIM-Karte gestohlen oder missbräuchlich verwendet, erstatten Sie bitte zusätzlich unverzüglich Anzeige bei der Polizei. Nur so haben Sie die Möglichkeit, die hieraus möglicherweise entstehenden Schäden zu begrenzen.

4. Bitte beachten Sie, dass Sie Kanzaroo nur nutzen dürfen, wenn Sie der Inhaber des entsprechenden Telefon-/Mobilfunkvertrages oder unbeschränkt geschäftsfähiger Inhaber der jeweiligen Prepaid-Karte sind oder mit Zustimmung einer solchen Person handeln. Jede missbräuchliche Nutzung von Kanzaroo ist unzulässig und kann strafbar sein.

§ 6 Datenschutz

1. InternetQ ist Datenschutz ein sehr wichtiges Anliegen. InternetQ behandelt alle von Ihnen anvertrauten Daten entsprechend den geltenden Datenschutzbestimmungen streng vertraulich.


2. Falls Sie dem Empfang von Werbenachrichten ausdrücklich zugestimmt haben, darf Ihnen an die von Ihnen angegebene Telefonnummer Werbenachrichten zugesandt werden. Diese Zustimmung kann jederzeit durch Einsendung einer SMS an die Absenderrufnummer mit dem Inhalt „STOP“ widerrufen werden.

§ 7 Sonstiges

Es wird darauf hingewiesen, dass der Bezahldienst Kanzaroo und diese zugehörigen Allgemeinen Bedingungen einer ständigen Weiterentwicklung unterliegen und daher jederzeit geändert oder ergänzen werden können. Die jeweils aktuellen Allgemeinen Bedingungen für die Nutzung der Bezahldienst Kanzaroo können jederzeit unter www.kanzaroo.com abgerufen werden.

§ 8 Widerrufsrecht für Deutschland

Soweit es sich nicht um Verträge zur Nutzung einer einzelnen von Ihnen hergestellten Telefon-, Internet- oder Telefaxverbindung (telekommunikationsgestützte Einzelnutzungsverträge) handelt, steht Ihnen ein Widerrufsrecht nach folgenden Maßgaben zu:

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, InternetQ GmbH, Christoph-Probst-Weg 3, 20251 Hamburg, Telefon: 040 - 41 33 00 180, Fax: 040 – 41 33 00 200 und customercare.de@internetq.com mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. 

Muster-Widerrufsformular:

An

(InternetQ GmbH, Christoph-Probst-Weg 3, 20251 Hamburg, Telefon: 040 - 41 33 00 180, Fax: 040 – 41 33 00 200, customercare.de@internetq.com)

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir den von mir/uns abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren / die Erbringung der folgenden Dienstleistung

__________________________________________________________________________________

 

bestellt am / erhalten am _____________________________________________________________

Name d. Verbraucher(s):       ___________________________________________________________

Anschrift d. Verbraucher(s): ___________________________________________________________

 

(Unterschrift d Verbraucher(s))

 

_______________________________________

(Ort, Datum)

§ 9 Rücktrittsrecht für Österreich

1. Hinweis auf § 11 FAGG (Fern- und Auswärtsgeschäftegesetzes):

Gemäß § 11 Fern- und Auswärtsgeschäftegesetzes (FAGG) haben Sie grundsätzlich das Recht, von einem mit uns im Fernabsatz abgeschlossen Vertrag innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen ohne Angabe von Gründen zurücktreten, dies ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Die Ausübung des Rücktrittsrechts führt dazu, dass Sie nichts zu bezahlen haben bzw. eine erfolgte Zahlung an Ihnen zurückzuerstatten ist. Das Muster-Widerrufsformular können Sie hier finden: [PDF]

2. Hinweis für Verbraucher gem. § 18 FAGG/Kein Rücktrittsrecht:

a. der mit uns abgeschlossene Vertrag die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger gespeicherten digitalen Inhalten betrifft,

b. wir Ihnen eine Bestätigung des Vertrages übermitteln, und

c. Sie ausdrücklich zugestimmt haben, dass wir mit der Ausführung des Vertrags noch vor Ablauf der sonst bestehenden 14-tägigen Rücktrittsfrist beginnen, und zur Kenntnis nehmen, dass Sie mit dieser Zustimmung Ihr Rücktrittsrecht verlieren. Widerrufsformular